Die Michels Unternehmensgruppe ist ein privat geführtes mittelständisches Unternehmen, das 1932 als Sanitär- und Heizungsunternehmen gegründet wurde. Nach der Realisierung zahlreicher Krankenhausprojekte wurde Anfang der 90er Jahre das Engagement erweitert. Seit dieser Zeit wurde begonnen Rehabilitationskliniken zu errichten, die auch in eigener Verantwortung betrieben werden.

 

In den letzten Jahre wurden so sechs Kliniken eröffnet www.michelskliniken.de. Später wurde das Unternehmen um stationäre Pflegeeinrichtungen erweitert, die das Unternehmenskonzept optimal ergänzen. Zwischenzeitlich sind im Gesamtunternehmen über 2000 Mitarbeitern beschäftigt und es wird ein Gesamtumsatz von 140.000.000,00 EUR pro Jahr erwirtschaftet.

Kern der Unternehmensphilosophie ist die Realisierung übergreifender Versorgungskonzepte, bei denen Leistungserbringer aus artverwandten Bereichen durch Ansiedlung in unmittelbarer räumlicher Nähe gemeinsam am Markt auftreten können. Positive Beispiele sind Konzepte zwischen Akutkrankenhaus, Rehabilitation und Pflege sowie dem ambulantärztlichen Versorgungsbereich und anderen Anbietern aus dem Gesundheitswesen. Insbesondere in unseren Betrieben im Raum Leipzig und Bernau bei Berlin sind derartige Konzepte mit dem Schwerpunkt der neurologisch rehabilitativen und pflegerischen Versorgung erfolgreich umgesetzt worden.

Engagierte Mitarbeiter gehen dabei im Rahmen von speziell abgestimmten Konzepten individuell auf die persönlichen Bedürfnisse der zu versorgenden Menschen ein.

Die folgenden Einrichtungen gehören zum Verbund der Michels Pflege:

Wachkomazentrum Regine-Hildebrandt-Haus
Das Haus befindet sich auf dem Gelände der Waldsiedlung Bernau bei Berlin, in unmittelbarer Nähe zur Brandenburg Klinik, zu der eine enge Kooperation besteht. Das Haus bietet in 18 freundlichen Einzel- und 6 Doppelzimmern angemessenen Raum für 30 Menschen im Wachkoma. Zehn Plätze sind dabei jungen Betroffenen von 0 bis 27 Jahren vorbehalten. Namensgeberin der Einrichtung ist Regine Hildebrandt, die ehemalige Gesundheitsministerin des Landes Brandenburg, die sich zu Lebzeiten für betroffene Menschen im Wachkoma in besonderer Weise einsetzte.

Seniorenresidenz Birkenhof

Die Seniorenresidenz Birkenhof bietet 99 geschmackvoll eingerichtete Einzelzimmer für Bewohner aller Pflegestufen (1-3), wobei besondere Achtsamkeit dem wachsenden Anteil demenziell erkrankter Menschen gilt. Auch das Haus Birkenhof liegt auf dem Gelände der Waldsiedlung Bernau in unmittelbarer Nachbarschaft zur Brandenburg Klinik, eingebettet in die landschaftlich reizvolle Umgebung des waldreichen Prendener Seengebietes, rund 20 Kilometer nordöstlich von Berlin.

 

Seniorenresidenz Ulmenhof

Die Seniorenresidenz Ulmenhof hat sich auf die Bedürfnisse älterer Menschen spezialisiert. Das Haus bietet ihnen optimale Wohnformen, unser hochmotiviertes Pflegeteam unterstützt Bewohnerinnen und Bewohner in Ihrem Wunsch nach Sicherheit, Geborgenheit bei gleichzeitiger Förderung und Wahrung Ihrer Freiräume.

Seniorenresidenz Lindenhof
Ebenso auf dem Gelände der Waldsiedlung Bernau, befindet sich die Seniorenresidenz Lindenhof. In der 2003 eröffneten attraktiven Wohnanlage stehen älteren Menschen 65 modern ausgestattete senioren- und behindertenfreundliche Ein-, Zwei- und Drei-Zimmer-Wohnungen zur Verfügung. Es bietet Raum für individuelle Lebensgestaltung, bedarfsgerechten Service und – nicht zuletzt durch die unmittelbare Nachbarschaft zur Brandenburg Klinik – die Sicherheit einer medizinischen Betreuung.
 

Wachkomazentrum Hannelore-Kohl-Haus
Das Hannelore-Kohl-Haus im sächsischen Bennewitz war das erste von zwei Pflegezentren für Menschen im Wachkoma im Verbund der Michels Pflege. Es bietet in 12 freundlichen Einzel- und 4 Doppelzimmern angemessenen Raum für 20 Menschen im Wachkoma. Das Hannelore-Kohl-Haus liegt in der Muldentallandschaft vor den Toren der Stadt Leipzig. Der durch die Zusammenarbeit mit dem benachbarten Neurologischen Rehabilitationszentrum Leipzig NRZ erzielte Synergieeffekt sichert die hohe Qualität und die Effizienz der neurologiespezifischen, ganzheitlichen und pflegerischen Betreuung. Namensgeberin der Einrichtung ist Hannelore Kohl, die bis zu Ihrem Tod im Jahr 2001 Präsidentin des von ihr 1983 gegründeten KURATORIUM ZNS war.

Seniorenresidenz Muldental
In der Seniorenresidenz Muldental werden Menschen mit neurologischen Erkrankungen, unabhängig von Grad und Ursache ihrer Pflegebedürftigkeit betreut. Besondere Aufmerksamkeit richtet sich auf die Betreuung von Patienten mit neurologisch bedingten chronischen Beeinträchtigungen und von Menschen mit Demenz. Das Haus Muldental liegt in direkter Nachbarschaft zum Neurologischen Rehabilitationszentrum (NRZ) Leipzig sowie zum Pflegezentrum für Wachkoma-Patienten Hannelore-Kohl-Haus im sächsischen Bennewitz. Das Haus bietet 70 geschmackvoll möblierte Einzelzimmer, die unter Berücksichtigung medizinischer Gesichtspunkte an die Bedürfnisse behinderter Menschen angepasst sind.  Für Demenzbetroffene ist eine eigene Wohngruppe mit zehn Einzelzimmern und einem Kommunikationszentrum eingerichtet.


Seniorenresidenz am Theater Solingen
Die Seniorenresidenz am Theater liegt im Herzen der Stadt in unmittelbarer Nachbarschaft zum Theater- und Konzerthaus und dem neuen Rathaus Solingens. In fünf Wohnbereichen bietet sie 73 Einzelzimmer und 22 Zweibettzimmer Zusätzlich ermöglichen 14 Seniorenwohnungen ein barrierefreies, selbstbestimmtes Wohnen in persönlicher Umgebung. Die Seniorenresidenz am Theater bietet eine ganzheitliche Pflege und Betreuung für die Pflegestufen 1-3. Für dementiell erkrankte Bewohner steht zusätzliches Betreuungspersonal zur Verfügung.

Seniorenresidenz Parkblick Taucha
Taucha liegt etwa 10 Kilometer nordöstlich von Leipzig. Zentrumsnah am Rande des Stadtparks befindet sich die Seniorenresidenz Parkblick. Es bietet 93 Plätze, davon 9 für dementiell erkrankte Menschen. Aufgenommen werden alle Pflegebedürftige der Pflegestufen 1–3. Auf dementiell erkrankte Menschen wird sich mit zusätzlicher Betreuung eingestellt.

Serniorenresidenz Schlossblick Altenburg
Die Seniorenresidenz Schlossblick Altenburg liegt in unmittelbarer Citynähe der Spielkartenstadt Altenburg. Landschaftlich idyllisch mitten im hügeligen Osterland zwischen der Leipziger Tieflandbucht im Norden und den Höhenlagen von Erzgebirge und Thüringer Hochebene im Süden. Auf drei Wohnebenen bietet die Seniorenresidenz insgesamt 116 Einzel- und 3 Doppelzimmer. Das Pflege- und Betreuungskonzept beinhaltet Grundpflege, Behandlungspflege und aktivierende Pflege für alle Pflegestufen (1-3). Auch hier wird sich auf dementiell erkrankte Menschen mit zusätzlicher Betreuung besonders eingestellt.

 

 

Portalseiten

www.michelspflegeheime.de

www.michelskliniken.de